News
 

Badminton: Doppelspieltag - auf dem Weg zum zur besten Saisonplatzierung in der BOL?

Am vergangenen Wochenende stand ein Doppelspieltag an der zeigen sollte, ob es in dieser Saison mit der besten Saisonplatzierung in der DISBU-BOL-Geschichte klappen kann. Während Christine und Claudia auf dem Rückweg von ihrer DM-Teilnahme waren, traten die Herren am Samstag den 04.02.2017 in Stammbesetzung und mit Manuela und Ivonne als Ersatzspielerinnen gegen den Aufstiegswilligen BSC Flörsheim zum Heimspiel an. Viele Zuschauer kamen um die Mannschaft zu unterstützen. Wie in der Hinrunde machten Dominik und Frank im 1. HD ihren Siegeswillen deutlich und setzten sich klar in zwei Sätzen durch. Ivonne und Manuela gaben nach langer Trainingspause ihr Doppel-Debüt in der Bezirksoberliga. Dabei schlugen sie sich beachtlich, mussten sich am Ende aber doch deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Das 2. HD wurde zum nervenaufreibendem Spiel. Nach knappen ersten Satzverlust, kämpften sich Markus und Philipp weiter durch. Am Ende mussten sie aber auch diesen denkbar knapp abgeben. Im DE stellte sich Manuela der Gegnerin. Wie schon in der Hinrunde ging auch diesesmal der Punkt an Flörsheim. Auch Frank konnte im 2. HE keinen weiteren Punkt für den Disbu holen. Nach gewonnenem ersten Satz, musste er den zweiten knapp abgeben und im dritten leider aus physischen Gründen leider vorzeitig aufgeben. Im Mixed konnten Philipp und Ivonne den Gegnern einiges entgegenhalten, mussten das Spiel am Ende jedoch trotzdem in zwei Sätzen abgeben. Im 3. HE konnte sich Markus in beiden Sätzen nach hartem Kampf durchsetzen und den zweiten Punkt für den Disbu holen. So deutlich Dominik im ersten Satz des 1. HE seinem Gegner überlegen war, so klar verlor er den zweiten Satz. Im dritten und entscheidenden Satz ging es nochmal eng zu. Den letzten und entscheidenden Punkt holte am Ende jedoch sein Gegner. Das Rückrunden-Ergebnis bestätigt mit einem Endstand von 2:6 damit genau das Ergebnis der Hinrunde.
Am Sonntag brach dann die 1. Mannschaft wieder geschlossen in Stammbesetzung zum Auswärtsspiel zum TG Camberg auf. Klares Ziel war für alle wie schon in der Hinrunde ein Sieg. Taktierend anders aufgestellt wie sonst wurde mit den drei Doppel-Begegnungen begonnen. Christine und Claudia starteten gewohnt holprig ins DD, aber konnten dieses diesmal in zwei Sätzen gewinnen. Markus und Philipp tat sich im 2. HD anfangs schwer und verloren so den ersten Satz relativ deutlich. Im zweiten Satz starteten sie ebenfalls wacklig, fanden aber zusehens ins Spiel und machten es am Ende nochmal spannend. Leider kam die Aufholjagt etwas zu spät und so mussten sie sich im zweiten Satz in der Verlängerung geschlagen geben. Auch Dominik und Frank mussten diesmal im 1. HD härter und länger kämpfen. Nach schnell gewonnenem ersten Satz, mussten sie den zweiten ebenso klar abgeben. Der dritte Satz wurde wieder zum nervenstrapazierenden Spiel. Am Ende holten sie aber den Punkt für den Disbu. Im 3. HE fehlte Philipp das Quäntchen Glück und so kamen viele gut gedachte Bälle nicht, was dem Gegner zum Sieg verhalf. Auch Dominik, der sonst sichere Sieggarant, musste sich erneut im 1. HE geschlagen geben. Markus lies seinen Gegner im ersten Satz des 2. HE nur 6 Punkte machen. Im zweiten kam er ins Straucheln und verlor diesen relativ klar. So musste er nochmal im dritten Satz Gas geben, um das Spiel und damit den 3ten Punkt für den Disbu holen zu können. Im DE konnte Christine nach knappen ersten Satz im zweiten besser in ihr Spiel finden und so den 4ten Punkt für den Disbu holen. Das Mixed von Claudia und Frank sollte nun über den Ausgang des Spieltages entscheiden. Überraschend gut und mit wenig Fehlern behaftet konnten sie das letzte Spiel des Tages klar in zwei Sätzen gewinnen und die Mannschaft zu einem erneuten 5:3 Sieg führen.
Alle Spieler des Wochenendes können mit ihrer Leistung zufrieden sein, denn alle haben geholfen weitere wichtige Punkte zu holen. Und so darf weiter von der besten Platzierung des SV Disbu im Ligenbetrieb geträumt werden. In einer Woche geht die Punktejagd weiter wenn es wieder heißt: Smash itů!


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.02.2017.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.