News
 

Boule: 24. Spaß- und Grillbouleturnier

Mit 47 Teilnehmern war auch die 24. Auflage des Boule Spass- und Grillturniers der Boule-Abteilung wieder ein voller Erfolg

"Tolles Wetter, super Stimmung, beste Verpflegung, gute Mischung zwischen erfahrenen Turnierhasen und jungen Kugelhüpfern" so begann der letztjährige Turnierbericht und dem ist auch in diesem Jahr fast nichts hinzuzufügen. Simon's Küchencrew hatte am Mittwoch alles bestens vorbereitet und die Kühltruhe tat nach Klaus' stundenlanger Ansprache am Vortag ebenfalls ihren Dienst. Der diesjährige Grillmeister Maas hatte alles bestens im Griff und versorgte die Anwesenden vor, nach und während der Spiele mit Köstlichkeiten. Das Salatbuffet suchte seinesgleichen, das Bier war bestens gekühlt und ausreichend Wasser wurde bei den heißen Temperaturen auch getrunken. Alles in allem ein gelungenes Event, so dass jetzt schon Vorfreude auf das nächstjährige Jubiläum aufkommt.



Boule gespielt wurde zur Verdauung übrigens auch. Nach der Vorrunde, gelost mit den üblichen beiden Vorgaben: Jede Runde ein neuer Partner und Anfänger immer mit Experten, blieben Gregor und Draisbach ungeschlagen und zogen so in das A-Halbfinale ein. Dazu gesellten sich die besten sechs mit 3 Siegen aus den 4 Spielen. Das Klassement nach der Vorrunde sah so aus




Im A-Halbfinale konnten sich Qamar / Thomas M und Draisbach / Abdou jeweils mit 13:9 gegen Gregor / Bettina bzw. Erco / Willy durchsetzen. Das Finale war eine überraschend klare Angelegenheit. Qamars sehr gute Legekugeln konnten selten von Michael oder Abdou entsorgt oder geschlagen werden. Wenn es doch einmal gelang, entsorgte Thomas recht sicher die gegnerischen Punkte und so stand es schnell 13:0.

Thomas gelang somit als vierter Spieler - nach Gerold, Uwe und Frank - der dritte Turnierisieg in der 24-jährigen Historie. Qamar zog erstmals in die "DISBU-Hall of Fame" ein.



Das B-Turnier wurde zum Simon-Festival. Das Mörfelder-Bruder-Legenden-Duo Volker & Michael setzte sich mit unorthodoxer aber dafür sehr lautstarker Spielweise sowohl im Halbfinale gegen Dirk und Corinne mit 13:12 als auch im Finale gegen Gaby und Frank mit 13:8 durch.



Gaby und Frank hatten zuvor unerwartet locker gegen Alaska / Carsten mit 13:0 das B-Halbfinale gewonnen, waren dann aber im Finale sichtlich beeindruckt von der Performance der beiden Mörfelder Extrembouler.



Mehr Bilder gibt es im Fotoalbum


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 16.06.2017.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.